Dienstag, 19. April 2011

Sonntag, 17. April 2011

Erster Kurs 2011

Trotz drei Tagen Sonnenschein waren die Temperaturen an den Vormittagen eher frisch bei Velden an der Pegnitz. Ein top Mittel gegen die Kälte ist das Warmwerfen. Fünf Teilnehmer mit gemischten Wissensstand im Fliegenfischen hatten sich angemeldet.




Üben in der Gruppe erhöht den Lerneffekt. Sich gegenseitig anfeuern kommt der ganzen Gruppe zu Gute. 






Etwas Insektenkunde wird in der Zukunft bei der Auswahl der Fliege helfen. Natürlich müssen die im Kurs vermittelten Kentnisse noch in Theorie und Praxis vertieft werden.





Proffessionelles  Vorgehen beim Fliegenwechsel erhöht die Dauer der Schwimmfähigkeit der Fliege enorm. Nächster Schritt: Möglichst genaues Anwerfen der Forelle.






Ein gutes Gefühl wenn der Fisch sich für die Fliege interessiert, doch auch wenn er diese genommen hat ist ein Verlust durch Aushängen immer möglich.




Peril heil und viel Erfolg für die Zukunft wünscht Euch Wolfgang Fabisch.


Fliegenfischerkurse

 

Dienstag, 12. April 2011

Geburtstag

Hallo ihr lieben, vielen Dank für die lieben Geburtstag Wünsche. Wenn nur ein Teil in Erfüllung geht, reicht es locker bis zum nächsten Geburtstag. Ich wünsch Euch allen schöne Tage voller Glück und Zufriedenheit. Ich denk an Euch,
euer Wolfgang

Montag, 11. April 2011

Der Fabisch Schnäppchen Markt

Ab heute wird der Fabisch Schnäppchen Markt regelmässig bestückt.
Fabisch Schnäppchen Markt 















Einfach eine E-mail mit der Produktbezeichnung senden und die Ware geht spätestens am Folgetag raus. Nur solange Vorrat reicht. Versandkosten siehe:
Versandkosten 

Montag, 4. April 2011

Fliegenfischertreffen 2011

Nicht immer hat das Wetter es so gut mit uns beim Fliegenfischertreffen gemeint wie dieses Jahr. Erinnerungen an vergangene Treffen mit Schneesturm und andere Unbilden steigen aus dem Gedächtnis auf. Diese Jahr war es einfach perfekt. Wasser und Wetter waren vom feinsten, leider sind aber auch dieses Jahr die Folgen des Kormoran Winter Auftrittes schmerzlich. Beeindruckend waren dagegen die Spielereien der Äschen im Laichgeschäft. Zum Glück sind die Kormorane schon abgezogen, sonst wären die Äschen ein leichtes Opfer.

 

Immer wieder schaffen Theo und Jupp es scheinbar mit Leichtigkeit die Zuschauer zu verblüffen. Der eine am Bindestock, der andere mit der Fliegenrute. Doch Obacht, diese Leichtigkeit wird nur durch jahrelanges Üben erreicht. Der Versuch es gleich zu tun scheitert meistens kläglich. Da die beiden aber gerne ihr Wissen weiter geben und Interessierten unter die Arme greifen, ist ein erster Schritt zur Verbesserung der eigenen Leistung schnell getan.





Müde aber zufrieden. Die beiden haben ihr bestes getan um zum Gelingen des Meetings beizutragen. Schön das es auch noch solche Momente gibt, steht doch anderswo zum Teil Neid und Misgunst auf der Tagesordnung.




Ich möchte mich bei den vielen Helfern die einen reibungslosen Ablauf erst möglich machen bedanken. Bis zum nächsten Meeting,

Wolfgang Fabisch